Page
Schattenspiele und Bildervorführungen,
zwei Formen der religiösen Volksunterhaltung
in Indien
Von Valentina Stache-Rosen, Bangalore
Das indische Schattenspiel ist eine alte Kunst, die erst in neuerer Zeit
von indischen und westlichen Gelehrten erforscht wird. Noch im Jahre
1933 konnte M. Wintebnitz, ein bedeutender Kenner der indischen
Literatm schreiben: „Schattenspielfigmen, wie wir sie aus Java,
China, Ägypten und der Türkei besitzen, haben sich in Indien bisher
nicht gefunden*".
Erst im Jahre 1935 konnten zwei westliche Gelehrte, unabhängig von¬
einander, eine indische Schattentheateraufführung sehen und darüber
berichten*. Sie waren allerdings nicht die ersten Europäer, die einer
solchen Äuflführung beiwohnten. Der Itahener Pietbo della Valle er¬
zählt in einem Brief aus Ikkeri (Shimoga Distrikt) vom 22.11.1627 von
einem Fest, bei dem die Straßen und Tempel des Ortes festhch geschmückt
und beleuchtet waren, und er fährt fort, daß transparente Figmen von
Elefanten, Reitern imd Pferden zu sehen waren*. Die Verfasser der
Census Berichte und der geographischen Nachschlage-Werke, der Gazet¬
teers of India, müssen gelegenthch solche Aufführungen gesehen haben,
und auch in R. E. Enthoven: Tribes and Gastes of Bombay. Bombay
1920—22, und inH. V.NANJUNDAYYAimdL.K. AnanthaKbishnaIyeb :
TheMysore Tribes awdCasi&s. 3 Bde. Mysore 1928—1935, werden Schatten¬
spiele erwähnt. H. Meinhard bemerkt zu dieser Tatsache: ,,The reason
why (the shadow play's) existence did not obtain the attention it de¬
served, appears to be that those who knew about it were quite unaware
of its historical relations*".
* M. Winternitz : Das Indische Scliattentheater. In : Ostasiatische Litera¬
turzeitung 1933, S. 286.
* G. Jakob : Die Entdeckung des südindischen Schatientlieaters durch Prof.
Spies. In: ZDMG 89 (1935), S. 387—390; Stan Harding: The Ramayana
Shadow Play in India. In: Asia 35, No. 4 (1935); O. Spies: Das Indische
Schattentheater. In: Theater der Welt Jg. 2, Nr. 1 (1938), S. 1—3.
3 Pietbo della Valle : Viaggi di Pistro della Valle, II Pelegrino. Venetia
1667; zitiert nach F. Seltmann (vgl. Anm. 8 unten), S. 452f.
*H. Meinhard: The Javanese Way ang and its Indian Prototype. In:
Alan 39 (1939), article 94, S. 109.