Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Mission des American Board in Syrien im 19. Jahrhundert : Implikationen eines transkulturellen Dialogs / Uta Zeuge-Buberl
VerfasserZeuge-Buberl, Uta In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Uta Zeuge-Buberl
ErschienenStuttgart : Franz Steiner Verlag, 2016
Umfang1 Online-Ressource (1 electronic resource (317 Seiten pages))
Anmerkung
de
DokumenttypE-Book
URNurn:nbn:de:gbv:3:5-93884 Persistent Identifier (URN)
Dateien
Die Mission des American Board in Syrien im 19. Jahrhundert [2.54 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Schlagwörter
The focus of this study is the “Syria Mission” directed by the Protestant missionary society American Board of Commissioners for Foreign Missions (ABCFM) from 1819 to 1870 in the Ottoman province of Syria operating mainly within the territory of present-day Lebanon. The analysis of the cultural transfer between the Ottoman Empire and the United States of America undertaken in this study focuses on four relevant protagonists whose contributions have not yet been sufficiently explored in missiological studies: The missionaries Eli Smith and Cornelius Van Dyck as well as the Syrian Protestants Butrus al-Bustani and John Wortabet. As a result the Syria Mission of the ABCFM demonstrates how two different cultures met in a so called contact zone in the mission field and how these dialogue partners despite many conflicts and disagreements succeeded in contributing towards a fruitful dialogue.Im Zentrum der Untersuchung steht die Syrienmission der protestantischen Missionsgesellschaft American Board of Commissioners for Foreign Missions (ABCFM) die sich von 1819 bis 1870 in der Osmanischen Provinz Syrien d.h. auf dem Gebiet des heutigen Libanon etablierte. Die Analyse des kulturellen Austausches zwischen dem Osmanischen Reich und den Vereinigten Staaten von Amerika setzt bei vier wichtigen Protagonisten an die in der bisherigen missionsgeschichtlichen Forschung nicht ausführlich bzw. gar nicht Beachtung fanden: Die Missionare Eli Smith und Cornelius Van Dyck sowie die syrischen Protestanten Butrus al-Bustani und John Wortabet. Die Syrienmission des ABCFM ist ein Beispiel dafür wie zwei verschiedene Kulturen in der sogenannten contact zone der Missionsstationen aufeinander trafen und trotz Konflikten und Meinungsverschiedenheiten zu einem fruchtbaren Dialog gelangen konnten
Notiz